Vorbereitungen auf die Firmung

1256 Aufrufe 0 Comment

In Österreich folgt die Firmung als weiteres Zeichen der Reife auf die Erstkommunion. Die Firmung fällt für viele junge Menschen in eine schwierige Zeit, nämlich in die Pubertät. Üblicherweise werden Jugendliche mit 14 Jahren gefirmt. Und erhalten dabei das heilige Sakrament der Firmung. Doch dieses Fest ist so viel mehr. Meist beginnen die Vorbereitungen auf dieses so wichtige Fest in der katholischen Kirche noch vor Weihnachten. Mit dem ersten Adventsonntag starten die Firmlinge in das kirchliche Jahr, denn sie sollen 365 Tage in der Pfarre aktiv mitgestalten und miterleben. Gottesdienste werden gemeinsam vorbereitet, die Jugendlichen ministrieren und schaffen sich so einen neuen, anderen Bezug zu Gott.

Firmvorbereitung in Österreich

Eine Vielzahl an Projekten ist angedacht in der doch langen Vorbereitungszeit vor der eigentlichen Firmung. Ziel ist es, dass die gemeinsamen Ausflüge, Firmlingswochenenden und Kinofahrten den Teenagern positiv in Erinnerung bleiben. Durch die bewusste Teilnahme an den verschiedenen kirchlichen Hochfesten festigt sich bei vielen auch der Bezug zur Kirche. Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg ins Erwachsenenalter und auf dem Weg zu einem vollständigen Mitglied der katholischen Kirche. Auch innerhalb der Familie ist der Glaube in dieser Zeit immer wieder Gesprächsthema. Eltern fördern die Wissbegier ihres Kindes und setzen sich in den Wochen und Monaten vor der Firmung auch mit ihrer eigenen, ganz persönlichen Einstellung zur Kirche auseinander. So kann das Fest der Firmung für alle Familienmitglieder eine sehr wertvolle und bedeutende Phase sein. Denn die Firmvorbereitung gilt auch als Glaubensvorbereitung. Jetzt ist der junge Mensch alt genug, um sich mit seinem Glauben selbst auseinander zu setzen. Bei der Taufe haben dies noch seine Eltern übernommen. Bei der Firmung sagt der Jugendliche selbst „Ja!“ zu Gott.

Die Gestaltung der Firmung als Familienfeier

Das heilige Sakrament der Firmung erhalten Teenager im Zuge einer kirchlichen Feier. Im Anschluss daran finden fast immer auch eine Familienfeier, ein gemeinsames Essen und ein Firm-Ausflug statt. Beliebt sind Danksagungskarten zur Konfirmation, denn damit lassen sich Grüße und Dankesworte an den Firmpaten und auch an Freunde und Bekannte richten, die an dem so wichtigen Fest für den Heranwachsenden teilgenommen haben. Auf Dankkartendruckerei.de wählen Familien aus unzähligen Vorlagen und Motiven ihr Lieblingsdesign. Eigene Fotos, Texte und Sprüche machen die Karten individuell und persönlich. Innerhalb weniger Tage werden die selbst gestalteten Karten zur Konfirmation bereits geliefert. Einfach und günstig lässt sich mit den Karten von Dankkartendruckerei „Danke!“ sagen bei allen Gästen und Freunden, die am so wichtigen Tag der Firmung dabei waren und mitfeierten.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!

 

Datenschutzinfo